Startseite
 

Blauregen: Für romantische Gartenträume

Auch bei den Kletterpflanzen wie z.B. der Glyzine ( Wisteria ) finden sich weiß blühende Sorten wie z.B. Wisteria sinensis `Alba`. Weil diese eindrucksvollen Kletterkünstler normalerweise blaue Blüten haben, sind sie auch als "Blauregen" bekannt. Der Name ist durchaus zutreffend: Im Mai erscheint eine Vielzahl langer, angenehm duftender Blütentrauben, die wie ein blauer Blütenregen wirken - eine wunderbare Kletterpflanze für romantisch-verträumte Gartenbilder. Zusätzlichen Reiz erhält die Glyzine durch die schönen, gefiederten Blätter. Sie wächst am besten an einem sonnigen Standort auf nährstoffreichem, durchlässigem Boden. Um an einer Hauswand emporwachsen zu können, benötigt die Glyzine eine Kletterhilfe. Sie ist eine Pflanze mit beeindruckender Wuchskraft und kann ein erhebliches Gewicht erreichen. Darum sollte sie auf keinen Fall z.B. an einer Regenrinne empor wachsen, sondern an einem stabilen Gerüst oder kräftigen Drahtseilen. Sie kann auch Pergolen oder Laubengänge umranken und so einen blühenden Baldachin bilden.



Blühfauler Blauregen ( Wisteria ) wird zur Blütenbildung angeregt, indem man von Zeit zu Zeit seine langen Ranken stark einkürzt. Bitte nur wirklich scharfes Schnittwerkzeug verwenden. Bei weit überstehenden Dächern besteht die Gefahr, dass Kletterpflanzen nicht ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt werden, wenn sie sehr nah ans Haus gepflanzt wurden. Dann muss bei längerer Trockenheit gegossen werden. Durch einen größeren Pflanzabstand zum Haus kann das Regenwasser als natürliche Bewässerung besser genutzt werden.



Wichtiger Tipp: Der Japanische ( Wisteria floribunda) und auch der Chinesische Blauregen ( Wisteria chinensis) können sowohl durch Aussaat als auch durch Veredlung vermehrt werden. Es lohnt sich, veredelte Pflanzen zu kaufen, denn sie blühen im Allgemeinen eher und reicher als die Sämlingspflanzen.

Zurück zu: Colour your life