Startseite
 

Colour your Life August 2010: Buddleja

Ein Garant für Duft und Farbe ist der Schmetterlingsstrauch (Buddleja davidii-Sorten), der auch als Sommerflieder bekannt ist. Ab Juli erscheinen bis zu 50 cm lange Rispen mit unzähligen kleinen, duftenden Blüten. Ihr Farbspektrum reicht von Weiß über Rosa- und Rottöne bis hin zu dunklem Violett. Die intensiv duftenden Blüten locken zahlreiche Schmetterlinge an, weshalb dieser schöne, auffallende Sommerblüher oft auch als Schmetterlingsstrauch bezeichnet wird. Dieser 2 bis 3 m hohe Zierstrauch blüht über einen langen Zeitraum und ist wegen seiner späten Blütezeit bis in den Oktober hinein eine wertvolle Nahrungsquelle für Insekten. – aber- und das ist für uns Hobbygärtner wichtig trotz Blütenfülle  bildet  er dann  keine unerwünschten Sämlinge. Der Schmetterlingsflieder stammte aus China und Tibet und wurde in Europa als Zierpflanze eingeführt. Als Gartenflüchtling etablierte sich die Pflanze auch in der freien Natur. 1928 wurde sie das erste Mal in Deutschland auf einer Kiesbank im Rhein entdeckt. Heute ist sie eine häufig zu findende Pflanze entlang von Bahngleisen und auf brach liegenden Industrieflächen sowie entlang von Uferböschungen.  Buddleja bevorzugt sonnige und warme Plätze im Garten und einen kalkreichen Boden. Der Schmetterlingstrauch kann und sollte jedes Frühjahr auf Stock gesetzt, das heißt in Kniehöhe abgeschnitten werden. Er treibt dann stark von unten nach und blüht im Sommer reich. Unterbleibt dieser Schnitt, neigen die Pflanzen dazu, von unten zu verkahlen. Bei einigen schwachwüchsigen Sorten ist der Rückschnitt nur alle 3-4 Jahre notwendig.

Zurück zu: Colour your life