Startseite
 

Mit Farbe durch den April

Im Garten geht es jetzt  lebhaft zu. Die Natur verändert sich deutlich, es wird bunter und fröhlicher, denn immer mehr Pflanzen blühen. Immergrüne Formgehölze sorgen schon für Farbe, wenn die sommergrünen Gehölze erst mit dem Austrieb beginnen. Sie sind jetzt ein schöner Hintergrund für Frühjahrsblüher mit hellen Blüten wie zum Beispiel Narzissen oder edel anmutende weiß blühende Tulpen. Der April ist auch der ideale Zeitpunkt, um immergrüne Formgehölze wie Buchsbaum oder Taxus zu schneiden, so dass sie ihre Konturen behalten. Selbst wenn das Wetter wechselhaft ist, sind die Temperaturen meistens schon recht angenehm und nach dem langen Winter ist jeder Anlass zur Bewegung an der frischen Luft willkommen. Jetzt kann auch nach Herzenslust gepflanzt werden. Gehölze und Stauden, die in Töpfen, den so genannten Containern, erhältlich sind, kann man das ganze Jahr über pflanzen, doch Gehölze mit Ballen oder nackten Wurzeln werden im Frühling und im Herbst gepflanzt.

Filigrane Kletterer


Die frühblühenden Clematis öffnen ihre Blüten schon im April. Diese filigranen Kletterpflanzen, manchmal als Waldreben bezeichnet, sind sehr vielfältig. Auch die Form ihrer Blüten ist abwechslungsreich. Sie umfasst kleine Glöckchen genauso wie große Blütensterne. Die bekannten großblumigen Sorten werden nur etwa 2 bis 4 Meter hoch, es gibt aber auch viele Waldreben, die deutlich höher werden und oft unzählige kleine Blüten tragen. Diese blühfreudigen Kletterer können zum Beispiel Pergolen oder Lauben begrünen, in Bäume hineinwachsen oder mit Kletterrosen eine harmonische Partnerschaft eingehen. Clematis , die nicht so hoch werden, gedeihen auch in großen Kübeln und können ihre Blütenpracht dann auch auf dem Balkon oder der Terrasse entfalten.

Erfrischendes Weiß


Spiersträucher (Spiraea) sind ebenfalls filigrane Blütengehölze. Ihre dünnen, manchmal elegant überhängenden Triebe sind oft dicht an dicht mit zierlichen Blüten besetzt. Mit ihrem lockeren Wuchs und den meistens weißen Blüten bringen sie frühlinghafte Leichtigkeit in den Garten. Diese Sträucher sind robust und schnittverträglich. Einige Arten und Sorten werden deshalb auch gerne für lockere Blütenhecken verwendet. Die Frühstarter unter den Spiersträuchern blühen schon im April, doch es gibt auch sommerblühende Sorten und Varianten mit zartrosafarbenen oder leuchtend roten Blüten. Manche dieser pflegeleichten Sträucher können eine Höhe von 2 bis 3 Meter erreichen, andere werden nur etwa 50 Zentimeter hoch - also beste Voraussetzungen, um sich auch in kleinen Gärten über ihre Blütenfülle zu freuen.

Abwechslungsreiche Clematis


Die Gattung Clematis ist sehr vielfältig und es gibt nahezu alle Farben und Formen. Das große Sortiment reicht von frühblühenden Sorten, die ab April Farbe in den Garten bringen, über Sommerblüher bis hin zu Clematis , die noch im Winter ihren fedrigen Fruchtschmuck tragen.

Zurück zu: Colour your life