Startseite
 

Skimmie

Die Blüten-Skimmie ("Skimmia japonica Rubella") ist eine Pflanze, die im Winter sogar besonders interessant ist. Dieser aparte kleine Strauch hat dann auffallende rotbraune Blütenknospen. Sie bilden einen schönen Kontrast zu den immergrünen, glänzenden Blättern. Die roten Knospen stehen in kleinen Rispen und schmücken die Pflanzen über einen langen Zeitraum bis in den Frühling hinein. Im April und Mai öffnen sich die wunderschönen kleinen, nach honigguftenden weiß-rosafarbenen Blüten, die mit ihrem Duft die ersten Insekten anlocken.

Weil die Skimmie langsam wächst und klein bleibt, kann sie auch in Gärten mit wenig Platz gepflanzt werden - auch jetzt noch, solange der Boden nicht gefroren ist. Zudem ist die immergrüne Skimmie ist mit ihrem kompakten langsamen Wuchs bestens für die Kübelbepflanzung geeignet. Mit ihren ovalen, ledrigen, hell- und dunkelgrünen Blättern ist sie das ganze Jahr über eine Augenweide.

Sie ist auch ideal, um den Balkon, die Terrasse oder den Hauseingang zu schmücken.

Mit dem warmen Rotton der vielen Knospen passt sie gut in weihnachtliche oder winterliche Pflanzenarrangements. Ihre eigentliche Schönheit entfaltet sie aber erst vom Winter bis zum Frühjahr. Die Frucht- Skimmie (Skimmia japonica) schmückt sich im Winter mit leuchtend roten Beeren.  Die weiblichen Pflanzen bringen dichte Büschel runder, leuchtend roter Beeren hervor. Manche Skimmien sind nämlich  zweihäusig, das heißt, dass es männliche und weibliche Pflanzen gibt. Nur die weiblichen Pflanzen tragen Früchte. Wer Skimmien in der kalten Jahreszeit kauft, ist auf der sicheren Seite, denn dann sind die fruchttragenden Pflanzen sofort erkennbar.

Zurück zu: Colour your life