LETZTE WOCHE in einem Gartenmarkt live miterlebt: „Haben Sie Geranien?“ Antwort: „Klar, schauen Sie bei den winterharten Stauden nach!“ Ein verunsicherter Blick geht in die Runde „ Äh, das sind aber schon die für den Balkon….!“ Eigentlich müsste jedem Pflanzenverkäufer klar sein, dass in dieser Zeit hauptsächlich Pflanzen für Balkon- und Terrasse gesucht sind…. Weiterlesen

Der beste Frostschutz für Geranien, Pelargonien und Fuchsien ist jetzt: EINFACH NOCH NICHT KAUFEN!! Bitte beweist Euren grünen Daumen! Lasst die typischen und beliebten Balkonschönheiten ………

Weiterlesen

Wer einen größeren Teich anlegen will oder die Form ganz individuell bestimmen möchte, verwendet Teichfolie anstatt eines Fertigbeckens. Die Folien sind aus PVC-, Polyethylen oder Kautschuk gefertigt und dadurch nahezu reißfest und dehnbar. Bevor die Folien zum Einsatz kommen, wird die Teichform mit einem Schlauch oder einer Schnur markiert und das Erdreich entsprechend ausgehoben. Nicht vergessen: Jeder Teich muss aus einer Tief-, Flach- und Sumpfwasserzone bestehen. Wird die Mindesttiefe von 80 bis 120 Zentimetern nicht eingehalten, kann das Teichwasser im Winter vollkommen gefrieren – das wäre der sichere Tod für Fische und andere Wasserlebewesen. Ein etwa 15 Zentimeter tiefer Graben, der um die Teichgrube herum angelegt wird, dient darüber hinaus als Kapillarsperre und verhindert, dass das umliegende Erdreich das Teichwasser wie ein Schwamm aufsaugt. Dieser Graben ist nach der Fertigstellung der kleinen Wasser-Oase nicht mehr sichtbar.

siehe Video:  Teichbau mit Folie leicht gemacht

Folienteich

 

Video/Fotos: Archiv Modery- Oase – Heissner

Bei geschlossener Eisdecke gelangt kein Sauerstoff in Ihren Teich. Mit Eisfreihaltern wird die Überwinterung der Teichfische kein Problem darstellen. Lassen Sie Ihren Gartenteich ruhen. Die Tier- und Pflanzenwelt schöpft neue Kraft. Nutzen Sie die Zeit für eventuelle Planungen an Ihrem Garten. Überprüfen Sie Ihren Teich nach Abtauen der Eisdecke auf eventuell erkrankte Fische.

Eisfrei im Winter

Extra-Tipps:
Bitte benützen Sie keinen Eispickel! Wer Löcher in die Eisdecke hackt, gefährdet die Wirbeltiere im Teich. Sie bekommen durch den entstehenden Lärm einen regelrechten Schock.

Im Winter legen wir, bevor es zur Eisbildung kommt, eine Styroporplatte auf das Wasser.  Somit kann das Wasser keine geschlossene Eisdecke bilden. Der Luftaustausch für Pflanzen und Fische ist gewährleisten. Falls man vom Frost überrascht werde, kann mit warmem Wasser ein Loch ins Eis getaut und das Styropor ausgebracht werden. Natürlich kann man auch Eisfreihalter einsetzen.Wichtig ist nur, dass nicht die gesamte Wasserfläche eine geschlossene Eisfläche darstellt.

 

Fotos. Archiv Modery-Oase

 

Teich im HerbstDer Herbst steht vor der Tür. Decken Sie den Teich mit einem Laubschutznetz ab, da unkontrollierter Laufeinfall letztendlich zur Anreicherung von Nährstoffen im Gartenteich führt. Teichpumpen, die nicht tiefer als 60 cm stehen, müssen nach gründlicher Reinigung im frostfreien Keller überwintern. Lagern Sie die Pumpe niemals trocken, sondern in einem gefüllten Wassereimer. Stellen Sie die Fütterung der Fisch bereits ab einer Wassertemperatur von 10 ° C ein. Um eine sichere Überwinterung der Fische zu gewährleisten, muss der Teich mindestens 80 cm tief sein.

 

 

Fotos: Modery, Fotoarchiv Modery-Oase

Lieben Sie die strengen Formen, dann können Sie zwischen unterschiedlich großen und geformten Fertigteich-Modellen aus hochwertigem, glasfaserverstärktem Kunststoff auswählen bis maximal 29 qm Wasserfläche. Sie sind bereits fix und fertig mit Pflanzzonen versehen und werden in die zuvor ausgehobene und mit etwa zehn Zentimetern Sand bedeckte Teichgrube eingesetzt.Teichschale Um zu prüfen, ob das Becken tatsächlich gerade ausgerichtet ist, sollte jetzt in den unteren Beckenbereich Wasser eingelassen werden. Wer es ganz exakt mag, kann zusätzlich eine Wasserwaage einsetzen. Danach die noch vorhandenen Freiräume am Beckenrand mit Sand auffüllen, diesen mit Wasser einschlämmen und schließlich alles mit etwas Erde bedecken – fertig! Jetzt kann der Gartenteich bepflanzt werden.   Teichschale 2                    Teichschale-EINBAU_3_A

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Archiv Modery-Oase

 

Noch ist die Anzahl der Gartenteiche überschaubar – doch der Trend setzt sich weiter fort! Mit gutem Grund: Dieses Lebenselement wirkt auf unsere Sinne. Wir können es sehen, hören, riechen, schmecken und auf der Haut spüren. Alltagssorgen verschwinden, Ruhe und Gelassenheit stellen sich ein, Zufrieden und Freude macht sie breit. Wasser wird zur Erlebniswelt – unabhängig von der Gartengröße! Selbst auf dem kleinsten Grundstück ist Raum für ein kleines Wasserspiel. Sei es nur ein einfacher, an die Wand monierter, speiender Löwen- oder Drachenkopf, von dem Wasser in einen kleinen Zierkübel tropft oder ein kleiner Teich im Kübel für den Balkon. Wasserpflanzen (2)Wer genügend Platz hat, der kann auch einen Wassergarten anlegen, indem er Teich, Springbrunnenbecken, Wasserfall durch einen Bachlauf verbindet. Doch die Größe ist nicht entscheidend! Neben der optischen Bereicherung sind Gartenteiche ein Refugium für Pflanzen und Tiere. Neben der Freude Frösche am Teichrand hüpfen zu sehen oder die gefiederten Freunde beim morgendlichen Bad zu beobachten, bieten diese Tiere den großen Vorteil, dass in dem Garten alle Kräfte der Natur eingesetzt werden. Die Tierwelt wird durch den Wasservorrat angelockt und verwöhnt. Als Gegenleistung helfen Sie uns bei der Schädlingsbekämpfung – wie zum Beispiel Vögel . Wussten eigentlich, dass ein Meisenpärchen rund 75 Kilogramm Schadinsekten pro Jahr an ihre Jungen verfüttern?

 

Fotos: Moering,Oase

 

Das Hauptproblem beim Starten eines Teiches im Frühling liegt darin, dass Algen in der Regel im Winter weiterwachsen, während sich die meisten Wasser- und Ufernahenpflanzen im Herbst zurückziehen.
Das heißt die Ausgangsbedingungen für Wasserpflanzen sind durch den Konkurrenzdruck der Algen denkbar schlecht. Insofern muss man jetzt dafür sorgen, dass die Algen in  ihrem Wachstum gestört und die Wasserpflanzen zu treiben und zu wachsen beginnen. Das geschieht am besten, indem man dem Teich hilft, sich selbst zu helfen!

siehe Video:  Teichpflege im Frühjahrdownload_1458_2

Zupfen Sie alle abgestorbenen, erreichbaren Pflanzenteile ab. Mit dem Kescher werden die Blätter herausgefischt, die durch den Wind im Laufe des Winters ins Wasser geweht wurden. Auch die Sumpfzone wird von welken Blättern und anderem toten Pflanzenmaterial befreit. Die Ziergräser und Stauden am Uferrand erhalten ihren Pflegeprogramm in der Musezeit des Teichgärtners steht nur das gelegentliche Auslichten der Schwimmblatt- und Unterwasserpflanzen auf dem Programm. Falls notwendig, wird durch Abfischen der Algenbestand auf einem erträglichen Maß gehalten und der Wasserstand reguliert.

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für die Bepflanzung des Teiches. Beachten Sie, dass für ein ausgewogenes Gleichgewicht mindestens 1/3 der Teichoberfläche bepflanzt ist.
Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen kann die Teichsaison beginnen. Setzen Sie Ihre Teichpumpe und Filter an die vorgesehenen Plätze. Kontrollieren Sie in regelmäßigen Abständen die Qualität Ihres Teichwassers. Test-Sets zur Messung der wichtigsten Wasserwerte gibt im Handel zu kaufen.

Um Missverständnisse zu vermeiden, erhält jede Pflanze und somit jede Rose eine wissenschaftliche (botanische), international gültige Bezeichnung. Zum Beispiel rosa canina (Hundsrose, Gemeine Heckenrose).

Weiterlesen

Rosa StamroosRosenbäumchen, zurzeit wieder hochmodern, sind keine besondere Rosenart, sondern auf Stamm veredelte Beetrosen. Sie brauchen allerdings mehr Pflege als andere Rosen, müssen im Spätherbst besonders sorgfältig gegen Kälte geschützt und im Frühjahr vorsichtig zurückgeschnitten werden. Im Handel unterscheidet man Hochstammrosen mit 90 cm Stammhöhe, Halbstammrosen mit 60 cm Stammhöhe, Fußstammrosen mit 40 cm Stammhöhe und die Hängeform (Kaskadenrosen) mit 140 cm Stammhöhe. Übrigens: Achten Sie insbesondere beim Kauf der Hochstammrose auf ihre Duftfähigkeit, denn die Blüten sitzen fast auf Nasenhöhe!Rosa 'Schneewitchen' KORBIN®-roos-1