Viele bunte Blumen, die an Wiesen erinnern und scheinbar wild im Garten wachsen, eine natürliche Atmosphäre und üppige Arrangements – das ist die englische Gartengestaltung. Es muss romantisch, märchenhaft und verspielt sein! Es müssen viele bunte Blumen wachsen, üppige Blüten-Arrangements sich präsentieren, nur dann kann die besondere Antmophäre „Cottage garden“ entstehen. Gerade kleine Gärten lassen sich besonders gut in ein Paradies mit verwunschenem Charakter verwandeln. Mit seinen Pflanzen präsentiert der Garten zu jeder Jahreszeit ein blühendes Bild voller Farben.

Ein bisschen Struktur muss sein

Auch wenn es in den Beeten wuchern und wildern darf, sollten für einen Cottage Garten-Look Wege und Beetumrandungen geschaffen werden. Eine schöne Idee, um Beete einzufassen, ist eine niedrige Hecke mit dem Bloombux. Bloombux ist eine winterharte Pflanze, die dem Buchsbaum ( der leider zum Opfer des Buchsbaumzünslers wird!) sehr ähnlich sieht: Der Unterschied: Bloombux blüht jedes Jahr im Mai und Juni zartrosa!

 

 

Die Wege im Cottage Gartens dürfen gerne geschwungen sein, um noch besser zum Stil zu passen. Um die Natürlichkeit zu wahren, die den Cottage Garten ausmachen, sind Naturstein- oder Kieselwege besonders geeignet. Die Wege sollten zudem immer ein Ziel haben, eine hübsche Bank oder ein Gewächshaus.

 

 

 

 

Ein Gewächshaus, das den Garten im englischen Stil bereichert, wird vor allem durch die auf dem Dachfirst aufgebrachten Zierelemente verkörpert. Dabei sehen diese nicht nur großartig aus, sondern erfüllen darüber hinaus einen ganz praktischen Nutzen, indem sie verhindern, dass sich Vögel auf dem Gewächshausdach niederlassen und dieses verunreinigen.

 

 

 

 

Ein Beerenstrauch, der ebenfalls für Struktur sorgt und sich durch seinen Wildobstcharakter gut im Cottage Garten macht, ist die Saskatoon Berry. Optisch erinnern ihre Früchte an Blaubeeren, botanisch zugeordnet wird die ursprünglich aus Kanada stammende Felsenbirne Saskatoon Berry aber den Apfelfrüchten und damit den Kernobstgewächsen. Der Strauch kann eine Höhe zwischen zwei und drei Metern erreichenZum Herbst hin präsentiert Saskatoon Berry eine prächtig gelbe bis rote Laubfärbung.

 

 

 

 

 

Die Cottage Garten Rabatten, sie sind wohl wichtigsten Komponenten des Cottage Gartens: Die gemischte Rabatte, auch Mixed Border genannt. Hier stehen Zwiebelblumen, Stauden, ein- und zweijährige Sommerblumen, Sträucher und Rosen scheinbar ohne Konzept zusammen. Besonders schön macht sich beispielsweise der Sommerflieder `Summerlounge` im Cottage Garden. Das Besondere: Von Juni bis August bildet sie ständig neue Blütenknospen. Somit werden den ganzen Sommer lang Schmetterlinge und Bienen angelockt.

 

 

Natürlicher Aufbau von Wildrosen, die sich mit einzelnen, kräftigen Farbpunkten in den Vordergrund stellen. Rosen setzen hier oft gezielt Akzente, laufen aber durch die fehlende Dichte auch Gefahr, optisch unterzugehen. Das kann der Rosy Boom Mini nicht passieren. Von Mai bis September darf sich nicht nur das Gärtnerauge über die zahlreichen dunkelrosafarbenen Blütenrispen freuen. Auch Bienen, Hummeln und Schmetterlinge werden von dem süßlichen Duft der Rosy Boom Mini in ihren Bann gezogen.

 

 

 

Ein englischer Garten lebt auch von üppig blühenden, unterschiedlich hochwachsenden Pflanzen. Typische Exemplare für den Cottage-Garten sind daher auch Hortensien. Ob als Kletterpflanze an der Hauswand, als Bauernhortensie auf dem Balkon oder der Terrasse, als Sichtschutz in Form einer Hecke oder als Solitärstrauch in Kombination mit anderen Hortensien bezaubert diese Pflanze. Neben den klassischen Bauernhortensien gibt es weitere attraktive Hortensienarten und -sorten, die durch besondere Blüten auffallen. Eine dieser neuen Sorten mit einem besonderen Farbwechsel ist die Rispenhortensie `Switch`. Sie sorgt dank ihres wechselnden Farbenspiels (Limonengelb – weiß -Altrosa )

Eine imposante Blütenpracht bietet die Bauernhortensie `Three Sisters“. Diese Hortensie ist eine Besonderheit, denn sie vereint drei verschiedenfarbige Hortensien in einer Pflanze. Die Farbkombination der `Three Sisters` ergibt einen intensiven Gesamteindruck. Mit ihren doldenförmigen Blüten verschönert die Hortensie unsere Gärten in farbenfrohen Variationen.

 

 

 

Englischer Garten mit Obst und Gemüse – Obststräucher dürfen in einem richtigen Cottage Garten natürlich nicht fehlen. Sie werden einfach dort gepflanzt, wo sie besonders idyllisch wirken. In der Nasch- und Nutzecke zählen neben Küchenkräutern vor allem Rhabarber, Brombeere, Himbeere sowie Rote und Schwarze Johannisbeeren zu den Basics. Nach dem Motto “alles erlaubt” pflanzen unkonventionelle Gärtner sogar Rotkohl, Mangold, Artischocke und den dekorativen Rosenkohl ins Blumenbeet. Besonders geeignet für die Beetbepflanzung sind winterharte Obstgehölze und Gemüsepflanzen, die von Juli bis Oktober immer wieder neue Früchte bilden wie die „Lucky Berry´s“. Die kompakten Lucky Berry gibt es als Blaubeere, Himbeere und Erdbeere und bringen langjährige Freude.

 

 

Fotos: Harries Plantdesign, Bloombux, Hoklartherm, Saskatoon Berry, Rosy Boom, (s)witch, Three sisters, Lucky Berry (3)

0 Gedenkkerzen

Möchten Sie eine Kerze anzünden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.